Die erste Mannschaft holt endlich wieder Punkte und gewinnt gar gegen favorisierte Bündner.
Vergangenen Sonntag konnte das Team Pink gegen Cazis mit 14:9 gewinnen. Eine starke Willensleistung und eine sehr frühe Führung waren der Schlüssel zum Erfolg. Bereits nach wenigen Minuten war emotion mit vier Toren in Vorsprung, dieser konnte weiter ausgebaut werden und zur Pause schien das Spiel bereits entschieden. Zwar kam blau-gelb im Spiel mit einem Spieler mehr dafür ohne Torhüter, nochmals auf drei Tore ran. Doch Hinwil ließ nichts anbrennen und kämpfte beherzt gegen die Zeit und die anbrechenden Angriffe der Bündner.

Im zweiten Spiel bekundete das Fanionteam wieder mehr Mühe, der Start erinnerte so dann auch an die letzten Meisterschaftsrunden. Viel zu wenig aufsässig und konsequent agierten die Mannen von Tann(en). Die Reaktion auf den frühen Rückstand ließ bis zur Halbzeitpause auf sich warten, dann aber fand Emotion zurück ins Spiel und konnte einige Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielen. Für die Entscheidung, trotz vier Feldspieler ohne Torhüter, reichte die Zeit aber nicht mehr. So endete das Spiel mit 5:5.

Die drei Punkte sind sehr erfreulich und die Reaktion auf die vergangenen Wochen lässt Hoffnung zu, dass die Hinwiler doch noch das eine oder andere Wörtchen in der Meisterschaft mitzureden haben. Kommenden Samstag geht es bereits weiter. Im Cup 1/8-Final  trifft man auswärts auf den Tabellenleader der Westgruppe Köniz. Mit dem Ziel „im Cup nach Bern“, wird es in dieser Runde aber hoffentlich noch nicht gewesen sein.