Unser neu gegründetes Damenteam bleibt auch nach der zweiten Meisterschaftsrunde ungeschlagen. Dank einer starken Aufholjagd zum Unentschieden musste man an der ersten Meisterschaftsrunde nur ein Punkt liegen lassen. So auch am vergangenen Sonntag.

Unser Tabellennachbar Wallisellen-Kloten Wings ging 0:2 in Führung. Zu wenig wurde dem Ball
entgegen gelaufen, was zu vielen unnötigen Ballverlusten führte. Der Rückstand löste einen
Weckruf aus, so dass es zur Halbzeit 3:3 stand. Die zweite Halbzeit war ein unruhiges und hart
umkämpftes Spiel. Trotz besserer Stocktechnik kamen die Damen nicht über ein 5:5
unentschieden heraus.

Wallisellen-Kloten Wings – Emotion Hinwil- Tann 5:5 (3:3, 2:2)

Ganz anders verlief der zweite Match des Tages. Die Hinwiler Damen gaben von anfang an
Vollgas und zogen mit 4:0 davon, bis den Gegnerinnen vom Pfannenstiel der Anschlusstreffer
gelang. Die Hinwilerinnen dominierten weiterhin, zur Halbzeit stand es 8:4. In der zweiten Hälfte
gelang den Gegnerinnen noch genau ein Treffer. Die pinken Damen zeigten viel Spielfreude und
Feuereifer und siegten verdient mit 13:5. Vor allem das Duo Anica Stäubli/Laila Kellenberger, im
ersten Match noch unauffällig, trugen mit ihren 6 Treffern zum guten Abschneiden bei.

Pfannenstiel Egg III – Emotion Hinwil- Tann 5:13 (4:8, 1:5)

Spielbericht: Jennifer Straumann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*