Auf das Herren 3 Team – mit 4 Siegen aus 4 Spielen so gut wie noch nie gestartet – warteten heute zwei ganz andere Kaliber: Einerseits Floorball Albis, ebenfalls verlustpunktlos unterwegs, sowie die drittplatzierten ZO Pumas.
Ausgeschlafen, verpflegt und motiviert traf man sich also am Sonntagnachmittag im nahen Egg zu diesen zwei Spitzenspielen. Mit einem etwas dezimierten Kader (Bagdasarianz abwesend, Greising verletzt) wusste man, dass nur eine geschlossene Höchstleitung reichen würde, wollte man aus diesen zwei Spielen Punkte mitnehmen.

Ganz so wach schienen die Hinwiler im ersten Spiel gegen die ZO Pumas nicht zu sein – und wurde von der ruppigen Spielart etwas überrascht, obwohl man genau auf das gefasst sein wollte. Es waren dann auch die Pumas, welche mit zwei relativ raschen Toren den Score eröffneten, bevor die Hinwiler endlich eine Reaktion zeigten und De Proost auf Pass von Winkler zum ersten Mal für die Hinwiler einnetzte.
Das Spiel ist aber schnell erzählt: Die Hinwiler wussten nicht korrekt umzugehen mit der Spielart und verbrauchten ihre Energie mehr mit Hadern gegen sich selber oder gegen den Schiedsrichter. Erst in der zweiten Halbzeit schafften es die Spieler um Coach Enderli, das Spiel selber in die Hand zu nehmen. Mehr als Resultatkosmetik lag allerdings leider nicht mehr drin – zu hoch war die Hypothek aus der ersten Halbzeit

emotion Hinwil-Tann III – ZO Pumas III 5:7 (3-6, 2:1)
0:1 Pumas, 0:2 Pumas, 1:2 De Proost (Winkler), 1:3 Pumas, 1:4 Pumas, 1:5 Pumas, 2:5 Maurer, 3:5 De Proost (Winkler), 3:6 Pumas, 3:7 Pumas, 4:7 Winkler (de Proost), 5:7 Stamm (Winkler)

Hinwil mit Winkler, De Proost, Enderli, Wyser, Maurer, Stamm, Schaller, Caruso, Vizzini, Schlebusch, ohne Greising (verletzt), Bagdasarianz (abwesend), Würgler (Ersatz)

 

Das zweite Spiel gegen den Leader Floorball Albis versprach nicht einfacher zu werden – auch, weil sich Vizzini beim Ende des ersten Spiels ohne gegnerischen Einfluss verletzte und nun ausfiel. Da man sowieso bereits mit einem dezimierten Kader anreiste, musste man nun mit Doppeleinsätzen spielen.

Doch Floorball Albis zeigte sich von der ersten Minute an äusserst effizient vor dem Tor und man merkte, wieso sich das Team mit einer so guten Tordifferenz an der Tabellenspitze befindet. Erst beim Stand von 0:4 gelang es einmal mehr dem Block um De Proost und Winkler, den ersten Treffer der Partie für die Hinwiler zu erzielen.
Doch für viel mehr reichte es in der fair gespielten Partie nicht mehr. Zwar vermochte Caruso und Stamm mit ihren Treffern noch etwas für die Hinwiler Tordifferenz zu machen, doch zu viel mehr reichte es nicht mehr.

emotion Hinwil-Tann III – Floorball Albis IV 3:9 (??)
0:1 Albis, 0:2 Albis, 0:3 Albis, 0:4 Albis, 1:4 De Proost (Winkler), 1:5 Albis, 1:6 Albis, 2:6 Caruso, 2:7 Albis, 3:7 Stamm (Schaller), 3:8 Stamm (Hinwil ohne Torhüter), 3:9

Hinwil mit Winkler, De Proost, Enderli, Wyser, Maurer, Stamm, Schaller, Caruso, Würgler
ohne Vizzini, Greising (beide verletzt), Bagdasarianz (abwesend), Schlebusch (Ersatz)

 

Fazit:
Nach einem starken Saisonstart hat man nun gegen zwei Spitzenteams der Liga verloren. Darf man, ist aber trotzdem ärgerlich, da vor allem im ersten Spiel Punkte möglich gewesen wäre.
Nun gilt der Fokus erstmal aufs Testspiel am Dienstag zu legen, wo man von den eigenen B-Junioren herausgefordert wurde. Auch wenn es um sehr viel geht (bei Unentschieden oder Verlust muss der Präsident, der im Herren 3 spielt, sowie der Juniorenchef einen 3-Gänger fürs ganze B-Junioren-Team kochen), freut man sich vor allem um Spass, Gemeinschaft und Abwechslung mit den eigenen Junioren und kann so die beiden Niederlagen bestimmt super vergessen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*